Wir haben unsere Liste gewählt!

Grüne Einigkeit
Römerberg: Partei stellt Kandidatenliste für Räte auf

Von Ellen Korelus-Bruder

Grüne Einigkeit in Römerberg: Bei der Listenaufstellung für den künftigen Orts- und den Verbandsgemeinderat haben am Montagabend sämtliche Kandidaten für ihren Listenplatz einstimmigen Zuspruch erhalten.
„Der künftige Römerberger Bürgermeister heißt in jedem Fall Matthias“, sagte Matthias Hoffmann, Kandidat der Grünen für das Ortsbürgermeisteramt. Damit wies er auf seinen Gegenkandidaten Mathias Müller von der CDU hin. Die Plätze im Ortsgemeinderat richteten sich nach der Einwohnerzahl, erklärte Hoffmann. Aktuell sitzen sechs Grüne im Ortsgemeinderat. Von den derzeit 10.300 Einwohnern hätten 700 keinen Erstwohnsitz in Römerberg, so Hoffmann. Sobald die 10.000-Einwoher-Marke überschritten sei, erhöhten sich die Plätze im Rat von derzeit 24 auf 28.
Im Verbandsgemeinderat besetzten die Grünen bisher fünf der 36 Sitze. Ziel der Grünen sei es, an das Kommunalwahlergebnis 2014 (23,7 Prozent) anzuknüpfen und es auszubauen. Unter dem Motto „Hier in Römerberg aktiv gestalten“ wollen die Kandidaten unter anderem den öffentlichen Nahverkehr stärken, die Verkehrsbelastung durch Tempo 30 und Fahrradwege-Ausbau senken und einen Friedwald initiieren. Als ersten Schritt dahin sollten Baumfällungen wie die „unverständliche“ Abholzung des Mammutbaums auf dem Heiligensteiner Friedhof eingestellt werden, forderte Hoffmann. Einsetzen wollen sich die Grünen für eine neue Römerberger Ortsmitte mit Ärztehaus und Einzelhandel. In einer Klausurtagung im Februar wollen sie ihr Programm endgültig abstimmen.
Wahlversammlungsleiter Volker Weinmann (Grüne Speyer) zählte sieben der 15 stimmberechtigten Römerberger Grünen. Die Liste für den Verbandsgemeinderat wählten elf Parteimitglieder. Jeweils einstimmig sprachen sie sich für Kandidaten aller Altersgruppen aus. Mit 17 Jahren ist Stella Richter die jüngste Kandidatin.
„Bis zum 26. Mai ist sie 18“, sagte Vater und Listen-Kandidat Andreas Richter.

Die Kandidaten

Für den Ortsgemeinderat:
1. Ulrike Maier, 2. Matthias Hoffmann, 3. Jutta Boell, 4. Clemens Middendorf, 5. Simone Hoffner, 6. Jürgen Schall, 7. Christine Nickele-Isselhardt, 8. Andreas Richter, 9. Stella Richter, 10. Johannes Reinig, 11. Bettina Hoffmann, 12. Bertram Kalinke, 13. Birgit Schubert, 14. Christian Cohrs, 15. Andrea Reinig, 16. Karl-Otto Sattig, 17. Petra See, 18. Kurt Kögel, 19. Hanna Kellner, 20. Eric Palendzat, 21. Beate Cohrs, 22. Stefan Kellner, 23. Monika Schall,
24. Sigrid Viertel.

Für den Verbandsgemeinderat:
Plätze 1 bis 3: Matthias Hoffmann (Römerberg), 4 bis 6: Reinhard Burck (Dudenhofen), 7 bis 9: Christine Nickele-Isselhardt (Römerberg), 10 bis 12: Andreas Böcker (Harthausen), 13 bis 15: Andreas Richter (Römerberg), 16 bis 18: Volker Storck (Hanhofen), 19 + 20: Johannes Reinig (Römerberg), 21. Jürgen Amann (Dudenhofen), 22. Simone Hoffner (Römerberg), 23. Manfred Duttenhöfer (Dudenhofen), 24. Kurt Kögel (Römerberg), 25. Matthias Röver (Dudenhofen), 26. Stella Richter (Römerberg), 27. Andrea Wilhelm (Dudenhofen), 28. Jürgen Schall (Römerberg), 29. Nikolaus Schneider (Dudenhofen), 30. Jutta Boell (Römerberg), 31. Hermann Benzing (Dudenhofen), 32. Felix Goldinger (Dudenhofen), 33. Eric Palenczat (Römerberg), 34. Ulrike Maier (Römerberg), 35. Bettina Hoffmann (Römerberg), 36. Petra See (Römerberg).

Quelle
Ausgabe: Die Rheinpfalz Speyerer Rundschau – Nr. 19
Datum: Mittwoch, den 23. Januar 2019
Seite: 18

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel